Not-OP bei Duchess

Sie ist wieder zu Hause!
Schlimmer hätte das Wochenende nicht starten können. Gestern morgen musste Duchess wegen einer hochgradigen Pyometra notoperiert werden… Sie war die letzten drei Tage zu Hause schläfrig, fraß nicht so gut und mir fiel auf, dass sie für ihre Verhältnisse sehr viel trank, auch draußen oft Wasser aufsuchte, was sie sonst nie auf normalen Spaziergängen macht. Ansonsten war sie draußen völlig unauffällig, wie immer, sprang rum und apportierte wie immer mit Freunde. Da mir das aber doch komisch vor kam, stellte ich Duchess gestern dem Tierarzt vor – und hatte Glück, dass wir noch rechtzeitig da waren! Es war tatsächlich höchste Zeit für eine OP! Selbst der Tierarzt wunderte sich, das sie bei einem Leukozyten-Wert von 43.000 noch so agil war! Da sie wegen ihrer Blutgerinnungsschwäche eine Risikopatientin ist, war der Eingriff kein einfacher. Doch zum Glück kam der bereit stehende Blutspende-Hund nicht zum Einsatz! Nun hoffen wir, dass alles gut verheilt, es keine Komplikationen gibt und die Blutwerte sich rasch normalisieren! Einige Pläne mussten wir nun verwerfen, das gebuchte Zimmer für das anstehende FT-Training in Italien stornieren. Doch das alles ist nun so egal und völlig unwichtig… Wir sind nur noch happy, dass sie bei uns ist und wieder ganz gesund wird!