Fawnquest A-Wurf

Unser A-Wurf alias „Die verrückte Teegesellschaft“ wurde am 17. März 2008 geboren. Die Eltern sind:
Volvic Passion des Bruyères de Servière x Ch. Romida´s O’Pirce Lance
Loona und Pirce nach der "Hochzeit"
Loona und Pirce nach der „Hochzeit“

Am 14., 15. und 16. Januar hielten Loona und Pirce buchstäblich weiße Hochzeit bei märchenhaften Schneeverältnissen im schönen Davos!  Pirce deckte Loona völlig frei und problemlos und Loona verhielt sich absolut souverän!

Unser ganz besonderer Dank gilt Dorli Equilino für den super schönen, interessanten und lustigen Aufenthalt und das geniale Käsefondue!!! Herzlichen Dank, liebe Dorli für Deine Gastfreundschaft. So etwas ist nicht selbstverständlich!

Und es hat geklappt!!! Am 12. Februar waren wir beim Ultraschall (29. Tag) und konnten viele Fruchtkammern als kleine schwarze Blasen erkennen! Kaum berührte der Schallkopf Loona´s Bauch, ertönte von meinem Tierarzt auch schon ein „Aaaaha – Bingo!!“ 🙂  Unsere Freude ist riesengroß, denn alle Anzeichen standen für eine Trächtigkeit 😉 So hoffen wir, dass um den 17. März viele kleine aber vor allem gesunde „Märzhasen“ das Licht der Welt erblicken!

Mutterglück!
Mutterglück!

Loona und Pirce wurden am Abend des 17. März Eltern von 9 kräftigen Welpen!!! Es sind 6 Jungs und 3 Mädels, die per Kaiserschnitt zur Welt kamen- der dickste Rüde wollte den anderen einfach keinen Platz machen, so war die OP leider unumgänglich.

Etwas über den Papa…

Pirce ist ein sanfter, verschmuster Rüde mit guten Arbeitsanlagen und mit klassischen englischen Linien im Hintergrund. Typmäßig passt er sehr gut zu Loona und zu dem, wie ich mir einen Golden wünsche, so dass ich mir einen homogenen, typvollen Wurf verspreche von mittel- bis dunkelgoldener Farbe, harmonischem Exterieur und retríever-typischen Anlagen . Pirce ist Schweizer Schönheitschampion, absolvierte den Schweizer Wesens- und Anlagentest mit 97 von 99 Punkten und hat folgernde Gesundheitsergebnisse:  HD-A, ED frei, die Augen sind frei von erblichen Erkrankungen

Mehr über Pirce auf www.romidas.ch

Die Ahnentafel des Wurfes

Warum „verrückte Teegesellschaft“,  Entstehung der Namen meines A-Wurfes:

Es ist eigentlich recht einfach, ich muss nur etwas ausholen: Ich möchte meine Golden Retriever – Leidenschaft mit anderen Leidenschaften und Interessen verbinden (also jeder Wurf – sollte es dann mehrere geben – trägt eine andere Leidenschaft von mir in den Namen).
Ursprünglich, da ich auch ein großer Beatles-Fan bin, sollten die Welpen Songtitel von eben diesen tragen (Namen wie „Ain´t She Sweet“, „A Taste of Honey“,  „Across the Universe“, „All my Loving“, „A Day in the Life“, „Act Naturally“…..) Doch dann kam mir eine andere Idee. Jeder Züchter, der um Ostern herum Welpen erwartete (und
das waren ja ne Menge) sprach davon, dass die „Osterhäschen“ bald kommen. Nun bin ich auch ein riesen Fan
von Alice im Wunderland, ich habe das Buch glaub ich 35 mal gelesen ;-))), sprach ich immer von meinen Märzhasen weil sie ja passender Weise im März geboren wurden und so kam ich auf die Idee der verrückten Teegesellschaft und Loona´s Welpen Namen zu geben, die alle etwas mit Alice im Wunderland zu tun haben. 🙂 Namen, die nicht zum Einsatz kamen sind: „A Dance with the Lobster„,“Advice from a Caterpillar„,  Applaud for Lewis Carroll„, „Anything but the White Rabbit„, „Appearing Cheshire-Cat„, „Adorable Alice„.

March Hare, Little Dormouse and Mad Hatter :-)
March Hare, Little Dormouse and Mad Hatter 🙂
Wurfabnahmebericht vom 09.05.2008:

Bemerkung zu den Welpen: Zutraulich und verspielte, typvolle Golden Welpen, super Pigment, sehr schöne Köpfe, sehr homogener Wurf! Gute Knochenstärke, gute Gebäudeanlagen, sehr gute Fellanlage.

Unterkunft der Welpen: Im Wohnbereich Auslauf mit Toilette, PVC ausgelegt, sehr viel unterschiedliches Spielzeug; ersten 4 Wochen Wurfkiste im Arbeitszimmer.

Außenauslauf: super schöner Naturauslauf mit sehr vielen natürlichen Reizquellen! Rückzugsmöglichkeit in einen Schuppen

Bemerkungen zur Aufzucht: Klasse durchdachte Aufzucht, sehr natürlich und sehr gepflegt, Erstzüchterin hat sich sehr viel Mühe gegeben und ihren Wurf mit Bravour gemeistert! Von A – Z alles perfekt! Bitte weiter so!

Die verrückte Teegesellschaft zog mit 8 Wochen in ihre neuen Familien – Duchess blieb bei mir.

Gesundheit/Ergebnisse des A-Wurfs