Archive

Amber

blaetter
Sie ist nun frei
und unsere Tränen wünschen ihr Glück.
Johann-Wolfgang von Goethe
blaetter
 
July Nous of Alima´s Castle
* 28.07.1999    †27.10.2008
kopf1


ZB-Nr.:
SHSB/LOS 581061
Züchter: Alice & Max Nyffenegger, CH
Vater: Multi Ch. Paudell Pure Passion
Mutter: Castlewood Araba
HD: E
ED: frei/frei
Augen: PRA/HC/RD frei
Prüfungen: FdW, BHP-A (DRC), DP- A + F, AGP, AAP, Workingtests (A, F u. S)

Nachdem ich lange gesucht hatte, den Typ Golden zu finden, den ich mir wünsche, kam Amber im Alter von zehn Wochen aus der Schweiz zu uns. Ein absolut verschmustes, arbeitsfreudiges Golden-Mädchen mit ausgeprägtem Bringtrieb und schnell noch dazu! Wir hängen sehr aneinander…Danke Alice und Max, dass ihr mir die „Kleine Gelbe“ anvertraut habt.

Pedigree
Vater: Ch. Paudell Pure Passion Ch. Paudell Easter Plantagenet at Kerrien Sansue Castalian
Kerrien Calypso of Paudell
Kerrien Forever Bonnie at Paudell Sansue Golden Ruler
Kerrien C´Est La Vie
Mutter: Castlewood Araba Dual Ch. Amirene Intrepid Amirene King Eider of Davern
Darris Double Dutch at Amirene
Sevenhills Kappa Catcombe Carefree
Sevenhills Chesham

steh

Wir dachten, der Krebs ist besiegt. Wir dachten, wir haben mit Dir noch ein paar wundervolle Jahre geschenkt bekommen. Wir dachten falsch. Der Krebs kam wieder. In Deiner Lunge. Du warst so tapfer! Du hast still gelitten. Du hast es uns gezeigt – da war es zu spät. Freitags die schreckliche Wahrheit. Am Montag mussten wir Dich gehen lassen. Noch fünf Monate zuvor gewannst Du souverän die Veteranenklasse bei einem Workingtest. Es war unser letzter „großer Auftritt“ und Du arbeitetest, als wüsstest Du, es wäre unser aller letztes Mal. Du hattest so viel Spaß und mir brachte es bald die Tränen in die Augen, mein Mädchen mit so viel Freude in ihrem Element zu sehen! Fünf Monate… nun bist Du nicht mehr da… Du hast mich spüren lassen, auf eine ganz besondere Art in der letzten Nacht, dass Du nicht mehr kannst. Deinen Blick vergess ich nicht. Du schliefst am Mittag bei uns unter Freunden in meinen Armen ein. Verzeih mir!!!

 

 

Cindy

blaetter
Ich besaß es doch einmal, was so köstlich ist!
Daß man doch zu seiner Qual nimmer es vergißt!
Aus „An den Mond“ von Johann-Wolfgang von Goethe
 blaetter
Cindy
* 08.10.1993    † 31.05.1999
Cindy1


ZB.-Nr:
nicht FCI registriert
Züchter: muss nicht unbedingt genannt werden
Vater: KC registriert (ohne Gewähr)
Mutter: aus nicht FCI-Zucht
HD: frei
Prüfungen: Ausdauerprüfung, VDH-Begleithundeprüfung, Agility 1, Vierkampfturniere, Breitensport

 

Cindy kam am 28.01.1994 zu uns, sie war damals knappe vier Monate alt und sehr krank. Ich kaufte sie einem Bekannten meiner Tante ab, der den Hund als Plüschtierersatz für seinen Sohn bei einem Hundehändler gekauft hatte. Cindy wurde dort sehr schlecht gehalten, das Kind hatte kaum Interesse an dem Welpen, der Vater war ganztägig berufstätig. So wurde der Welpe tagsüber in die Obhut der über 80 jährigen Oma übergeben, die die kleine Cindy nur in der Küche einsperrte. So entschied ich mich, sie zu mir zu nehmen. Ich habe es trotz dass sie so oft krank war (Durchfallerkrankungen, Blasenentzündungen, Gastritis) niemals bereut, auch wenn die Anfangszeit sehr hart war. Vom Wesen her war sie ein Golden wie er im Buche steht. Sie hat mir so viel beigebracht – vor allem Geduld und durch sie fand ich die Liebe zum Golden Retriever!

Ich ging mit ihr ab dem achten Monat in den örtlichen Hundesportverein und bei uns wurde das Hundesport-Fieber geweckt. Wir betrieben Breitensport, Vierkampf und Agility, nahmen an diversen Turnieren teil. Wir machten die Begleithunde-, Agility1- und die Ausdauer-Prüfung. Doch unsere größte Leidenschaft war die Dummy-Arbeit. Leider konnte Cindy ohne FCI-Papiere damals nicht beweisen, wie toll sie das kann und an offiziellen Dummyprüfungen und Workingtests teilnehmen…

cindy

Am 31.05.1999 musste ich schweren Herzens den Entschluss fassen, Cindy mit erst 5,5 Jahren gehen zu lassen, nachdem sie über drei Jahre mit einer Borreliose-Infektion kämpfte und ihre Nieren letztendlich versagten. Der bis dahin schrecklichste Tag meines Lebens. Cindy schlief bei uns in meinen Armen ein. Ich habe ihr so viel zu verdanken! Vielleicht sind im Himmel ja ein paar Dummies für Dich versteckt…