Walkup4

dort angekommen sollten sich das mittlere und rechte Gespann 180° drehen, dem linken Gespann wurde ein Startpunkt zugewiesen, von wo aus er im spitzen Winkel an den alten Fallstellen vorbei zu einem Bereich mit Blinds eingewiesen werden sollte. Diese lagen links oben vor einem Wäldchen auf einem Wiesenhang. Die wartenden Hunde, die vom Einweisen nichts mitbekommen sollten, „bespaßte“ der zweite Richter, in dem er mit Dummies herumspielte. Sie vor sich warf, die Hunde versuchte mit Geräuschen zu locken und sie so zum Einspringen zu animieren… Nachdem Hund 1 sein Blind hatte, wurde nachgerückt, die wartenden bekamen ihr „Animationsprogramm“ bis alle ihre Blinds gearbeitet hatten.